Hired – Fotos (nicht?) für die Bewerbung

Als ich letztens für einen Freund spontan Bewerbungsfotos machte… Seht selbst!

Disclaimer: Keins dieser Fotos landete auf seiner Bewerbung… ; )

– click for full size –

Ich hab da genau das Richtige für Sie...




„Tech“-Talk:

Als Hauptlicht fungierte eine Octabox mit Wabe aus ca. 20 Grad, die Streiflichter sind jeweils mit einer Farbkorrekturfolie und Wabe ausgestattet und kommen aus -85 bzw 100 Grad. Für den Hintergrund wurden unterschiedliche Kombinationen aus Winkel, Lichtformer und Farbfolien benutzt.

Kameraeinstellungen:

ISO 100 – f/9.0 – 1/100s

Bei der Erzeugung des „Looks“ floss hier auch einiges an Photoshop ein. Aber es ist wirklich sehr wichtig sich gutes Ausgangsmaterial zu schaffen – gerade eine relativ starke Bearbeitung steckt ein Bild welches schon im Ausgangszustand qualitativ gerade an der Grenze ist nicht mehr gut weg.

Non-Tech-Talk:

Diese Bilder sind der beste Beweis dafür dass es sich auszahlt, bei einem Shooting auch mal Unsinn zu machen. Klar sind das keine Fotos mit denen man sich irgendwo bewirbt, das war uns Beiden schon beim Abdrücken klar, aber gerade deswegen hat es Spass gemacht und immer mal wieder die Atmosphäre aufgelockert.

Und hier ist der Interessante daran:
Mir persönlich gefallen diese Bilder deutlich besser als die eigentlichen Bewerbungsbilder, für die wir uns dann entschieden haben.  Sie zeigen… Humor. Auch wenn man sich mit solchen Fotos nirgendwo bewirbt – vielleicht sollte man? ; )

Einen wunderbaren Wochenstart wünsche ich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.